background
logotype

2016

die Teilnehmer auf drei abwechslungsreiche Strecken mit vier, acht und 12 Kilometern Länge. Der Rundkurs über vier Kilometern Länge führte die Läufer und Nordic Walker über die Mühlstrasse vorbei am alten Schießhaus entlang des neuen Feldwegs nach Förstenreuth. Oberhalb des Endreßen - Feld zweigte die vier Kilometer lange Strecke über den Weickenreuther Weg abwärts zurück über die alte Teerstrasse und dem Schießhaus zum Ausgangspunkt am Sportzentrum zurück. Die beiden langen Routen führten entlang des Weickenreuther Weges ins ehemalige Bundesgolddorf Weickenreuth. Am Dorfwirtshaus in nähe der ,,Seußen Anni" erfrischten sich die Athleten. Für die Langstreckler ging von hier aus noch über die Kropfmühle, Röhrigeinzel und über den Bugberg. Hier oben wurden die Läufer nach einem kräftigen Anstieg mit einer phantastischen Aussicht, bis tief in den Frankenwald belohnt. Ab hier ging es gemeinsam mit den ,,Achtern" über den Weickenreuther Weg, der Teerstraße und am alten Schießhaus zum Ziel am Sportzentrum zurück. Im Zielbereich erwartete die Läufer eine wohlverdiente Erfrischung. Die beiden Teams aus Ludwigschorgast und vom TV Helmbrechts, die sich beide an der Aktion Lauf 10 des Bayerischen Rundfunks beteiligt haben machten in Stammbach ihren Abschlußlauf und verstärkten damit die oberfränkische Laufszene. Alle Lauf 10 Teilnehmer absolvierten mit Bravour die acht Kilometer Strecke. Zum Abschluß nahmen Abteilungsleiter Gerhard Quick und Vorsitzender Horst Laubenzeltner die Ehrungen vor. Der Pokal für die teilnehmerstärkste Mannschaft ging an die LG Ludwigschorgast, die mit 25 Aktiven vertreten war. Auf den weiteren Rängen folgte der TV Helmbrechts (17) und der Ifl Helmbrechts mit 9 Teilnehmern. Die Damen der Weight Watchers Laufgruppe aus Marktleugast, stellten mit 19 Teilnehmern das stärkste Nordic -Walking -Team. Die jüngste Teilnehmerin war Julia Bauer aus Ludwigschorgast. Älteste Läufer waren Edelgard Meyer aus Marktleugast (79) und Heinrich Werner (84), aus Helmbrechts. Lob und Annerkennung von allen Seiten erhielten die Stammbacher Organisatoren für die gelungene Streckenführung und die hervorragende Organisation. Alle Geehrten wurden mit Pokalen und Preisen ausgezeichnet.

Lauf I  Lauf II  Lauf III