background
logotype

2016

gewannen die Stammbacherinnen jedoch deutlich an Ballsicherheit und konnten sowohl den ASV Veitsbronn mit  2:0 (11:8, 11:6) als auch den TV Augsburg mit 2:0 (11:7, 11:7) schlagen und als Gruppenzweiter ins Halbfinale einziehen. Dort traf man gegen die bekannten Gegner aus Hallerstein, konnten diesen aber durch sicheres Spiel ohne große Mühe ebenfalls mit 2:0 (11:4, 11:9) schlagen. Im Finale wartete mit dem TV Herrnwahltann der bekannte und bisher noch ungeschlagene Vorrundengegner. Hier zeigten die Stammbacherinnen jetzt aber in allen Mannschaftsteilen eine deutlich bessere Leistung als noch in der Vorrunde und konnten den Gegner mit jedem Ball nach vorne unter Druck setzen. Dementsprechend ging der erste Satz mit 11:9 an Stammbach. Auch im zweiten Satz konnten sich die Mädels durch mutiges Spiel mit 10:7 drei Matchbälle erarbeiten, allerdings leisteten sie sich dann drei leichte Eigenfehler und der Satz ging letztendlich mit 13:15 an Herrwahltann. Im dritten Satz merkte man den Stammbacherinnen den Kräfteverschleiß zusehends an und sie mussten den Satz ebenfalls mit 7:11 abgeben. Dennoch zeigte die junge Mannschaft ihre bisher beste Turnierleistung und erringt mit der vizemeisterschaft einen großartigen Erfolg.